Im Test: Der Rasierhobel R101 von Mühle

Im Test - Rasierhobel R101 von Mühle
  • Im Test - Rasierhobel R101 von Mühle
  • Im Test - Rasierhobel R101 von Mühle
  • Im Test - Rasierhobel R101 von Mühle

29,90 *

inkl. MwSt.

gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 19. August 2019 um 17:52 Uhr aktualisiert


Typ Offener Kamm, Rasierhobel
Marke Mühle
BauartRasierhobel 3-teilig
MaterialMetall - Griff aus Edelharz/verchromt
Länge9 cm
Gewicht65 g
Kammoffen
Rasierklingenklassisch (DE)
Gesamtbewertung
Sehr gutes Produkt im Praxistest
83,33%
SEHR GUT
Produktqualität
85%
Preis/Leistung
80%
Design/Optik
85%
Handhabung
80%
Rasierleistung
90%
Haltbarkeit
80%

 

Im Test: Rasierhobel R101 von Mühle

Der Rasierhobel R101 von Mühle ist ein Produkt von sehr guter Qualität. Dieser klassische Rasierhobel mit offenem Kamm ist sehr gut und sauber verarbeitet, sieht durch die Farbkombination der verchromten Metallteile mit dem schwarzen Edelharz-Griff ebenso edel aus. Der Rasierhobel R101 von Mühle liegt dabei mit seinem 9 cm langem Griff sehr gut in der Hand und vereinfacht durch das Gewicht des Klingenkopfes (insgesamt 42,8 Gramm) die Nassrasur. Er ist zudem mit allen klassischen Rasierklingen kompatibel.

 

Präzision, Passform und Ergonomie beim R101

Der Klassische Rasierhobel R101 von Mühle ist vor allem etwas für Männer, die Gefallen finden an Präzision, Passform und Ergonomie. Der R101 mit offenem Kamm bietet das alles, vor allem Präzision. Und die ist bei der Glattrasur mit dem Rasierhobel entscheidend. Dieser Rasierhobel mit offenem Kamm und mit einem verchromten Metallgriff unter Einbindung von schwarzem Edelharz ist zunächst einmal nichts für blutige Anfänger, sondern eher etwas für Männer, die ganz schon Erfahrungen mit der Rasierhobel-Nassrasur sammeln konnten, denn dieser Rasierhobel kann schon mit seiner sehr scharfen Präzision überraschen.

Durch den offenen Kamm liefert der R101 eine sehr scharfe Rasur und ist auch eher etwas für Männer mit starkem und widerborstigem Barthaar. Das heißt aber auch, dass es eine Angelegenheit des persönlichen Geschmacks ist, den Rasierhobel R101 von Mühle zu verwenden. Denn auch wenn die Rasur durch den offenen Kamm sehr scharf erfolgt, heißt das natürlich nicht, dass dieser Rasierhobel nicht auch für empfindliche Haut geeignet sein könnte.

 

Saubere Rasur in wenigen Zügen

Durch sein Gewicht von knapp 43 Gramm rasiert der Klassische Rasierhobel R101 von Mühle sehr präzise und sauber in wenigen Zügen alles weg. Und auch hier gilt: Je weniger Züge, umso weniger Hautreizungen. Was das angeht, ist es eher entscheidend, wie die Haut auf die Rasur vorbereitet wird. Bei einer guten Rasierseife oder Rasiercreme sowie entsprechender Nachbehandlung dürfte die Rasur mit dem Rasierhobel R101 von Mühle auch einer empfindlichen Gesichtshaut keine Probleme bereiten.

 

Etwas Vorbereitung braucht die Nassrasur

Bei bestimmten Unverträglichkeiten der Nassrasur dürfte es eher weniger am Rasierhobel oder den Rasierklingen liegen, sondern eher an einer Unverträglichkeit gegen bestimmte Rasierschäume. Hier sollte man einmal ausprobieren, die Haut schon vor dem Einschäumen zu desinfizieren und nur den Schaum einer guten Rasierseife oder Rasiercreme aufzutragen.

Bevor die Nassrasur mit dem Klassischen Rasierhobel R101 von Mühle die beste Glattrasur liefern kann, bedarf es für den richtigen und hautschonenden Einsatz ein wenig Vorbereitung. Der stilvolle Mann verzichtet dabei auf den Schaum aus Dosen, den auch nicht jede empfindliche Haut verträgt. Sehr zu empfehlen ist hingegen das Schlagen des Rasierschaums mit einem Dachshaarpinsel. Sehr zu empfehlen sind hier die Proraso Red Rasierseife und auch die Palmolive Rasiercreme Classic. Mit diesen Produkten wird die Rasierzone sehr gut auf die Verwendung sehr scharfer Rasierklingen vorbereitet.

 

Verschiedene Rasierklingen für den Rasierhobel

Eine sehr gute Rasierklinge für alle Gelegenheiten ist die Astra (100 Stück für etwa 12 bis 14 Euro), die immer ein überzeugendes Ergebnis abliefert. Nach zwei Durchgängigen mit der Astra ist alles so glatt, wie man es sich bei der traditionellen Nassrasur mit einem Rasierhobel mit offenem Kamm nur wünschen kann.

Eine Alternative zur Astra ist die superscharfe Feather-Klinge, die einfach alles abschneidet, was ihr im Wege steht. Sie ist eben eine superscharfe Klinge, die aber vielleicht doch besser in einem Rasierhobel mit geschlossenem Kamm verwendet werden sollte. Denn bei einem Rasierhobel mit offenem Kamm liegt sie doch manch einem Freund der Nassrasur zu dicht auf der Haut.

 

Gründliche Nassrasur mit Rasierhobel R101

Im Zusammenspiel mit guten Rasierklingen liefert der Rasierhobel R101 von Mühle als Modell mit offenem Kamm eine deutlich schärfere Rasur als ein Rasierhobel mit geschlossenem Kamm. Und das verlangt natürlich eine etwas sorgfältigere Anwendung bei der Nassrasur.

Anfängern sei also dringend empfohlen, erst einmal ein paar Monate mit einem Rasierhobel mit geschlossenem Kamm zu üben, bevor man es mit dem besonders gründlich arbeitenden Klassischen Rasierhobel R101 von Mühle versucht. Dann wird auch jede Nassrasur ein beeindruckendes Rasurergebnis liefern, das sich mit der klassischen Messerrasur der Profis messen kann. Aber, man kann es gar nicht oft genug betonen, dieser Rasierhobel erfordert Ruhe beim Rasieren und volle Konzentration.

 

Rasierhobel R101 von Mühle rasiert sehr direkt

Der Rasierhobel R101 von Mühle ist durch den offenen Kamm sehr direkt bei der Nassrasur, d.h. die Rasierklinge ist durchaus auf der Haut zu spüren. Dadurch und durch den Umstand, dass der Klingenkopf durch sein Eigengewicht, er ist relativ schwer, schon von allein richtig aufliegt, sollte es vermieden werden, bei der Nassrasur Druck auszuüben.

Die Züge über die Rasierzone sollten also durchaus vorsichtig und langsam von oben nach unten vorgenommen werden, den Rasierhobel dabei einfach über die Haut gleiten lassen. Das reicht schon völlig aus, um ein sehr gutes Rasurergebnis ohne Hautirritationen zu erzielen. Wenn man sich an diese Handhabung erst einmal gewöhnt hat, ist auch die tägliche Rasur mit einem offenen Kamm keine besondere oder strapazierende Angelegenheit.

Das Ergebnis dieser Nassrasur wird sich allerdings sehen lassen können, denn dadurch, dass die Rasierklingen im Klingenkopf so gebogen werden, dass sie im richtigen Winkel schneiden, braucht man nur das richtige Händchen für die beste Glattrasur. Und dieses Händchen wird sich mit ein wenig Übung von allein einstellen.

 

Einfache Reinigung und Klingenwechsel

Besonders der offene Kamm beim Klassischen Rasierhobel R101 von Mühle ermöglicht ein einfaches reinigen des Klingenkopfes, jedenfalls geht das noch einfacher vonstatten als beim Rasierhobel mit geschlossenem Kamm und ist natürlich um Dimensionen einfacher als beim in jeder Beziehung mäßigen Systemrasierer. Während zum Beispiel bei letzterem die Zwischenräume bei den Plastik-Vierfach-Klingen leicht mit Haaren und Schaumresten verstopfen, die die Rasierleistung stark vermindern und die nur mühsam entfernt werden können, braucht man beim Klassischen Rasierhobel R101 von Mühle nur das Gewinde zu lösen und den Klingenkopf unter dem Wasserhahn abzuspülen. Der Klingenwechsel bei diesem Rasierhobel ist ebenso unkompliziert: Einfach das Gewinde lösen, die alte Klinge herausnehmen, neue einlegen und dann das Gewinde wieder anziehen. Und weiter geht es mit der besten Glattrasur mit dem R101.

 

Nie mehr Plastikmüll und leere Dosen

Wer sich traditionell mit einem Rasierhobel rasiert, dabei den Schaum mit einem Rasierpinsel selbst aufschlägt, erzielt nicht nur ein weitaus besseres und hautschonenderes Rasurergebnis, sondern vermeidet auch den ganzen Plastikmüll der beiden Monopolisten mit ihren schlechten und überteuerten Wegwerfprodukten. So macht die Nassrasur endlich wieder Spaß und wird von einer lästigen Pflichtübung zur Wellness für den echten Mann, der mit dem richtigen Zubehör die Nassrasur regelrecht zelebrieren kann. Und genau das ist der richtige Start in den Tag oder ins Wochenende.

 

Fazit zum R101 mit offenem Kamm von Mühle

Der Rasierhobel R101 von Mühle ist ein sehr schöner Rasierhobel mit offenem Kamm. Er ist sehr gut verarbeitet, bietet durch die Kombination von verchromtem Metall und schwarzem Edelharz eine sehr stilvolle Optik und liegt dabei auch noch sehr gut in der Hand. Und das Wichtigste ist: Im Zusammenspiel mit den richtigen Rasierklingen bietet dieser Rasierhobel mit offenem Kamm eine phantastische Rasierleistung, die fast einer Messerrasur gleichkommt. Hervorragende Qualität und Rasierleistung zu einem moderaten Preis von etwa 30 Euro. Was will Mann mehr?

 

 
Pro und Contra zum Rasierhobel R101 von Mühle


  • Ansprechende Schwarz/Chrom-Optik
  • Sehr gute Rasierleistung
  • Gute Qualität
  • Rutschfester Griff


  • Gewinde hat etwas zu viel Spiel

 


Typ Offener Kamm, Rasierhobel
Marke Mühle
BauartRasierhobel 3-teilig
MaterialMetall - Griff aus Edelharz/verchromt
Länge9 cm
Gewicht65 g
Kammoffen
Rasierklingenklassisch (DE)

Weitere Produkte

Im Test: Der Rasierhobel Merkur Futur, matt

€ 69,85*inkl. MwSt.
Bauart
Rasierhobel, 2-teilig

Material
Metall, verchromt

Länge
11 cm

Gewicht
136 g

Kamm
geschlossen

Rasierklingen
klassisch (DE)

*am 19.08.2019 um 17:52 Uhr aktualisiert

Im Test: Merkur 25C Rasierhobel mit offenem Kamm

€ 26,22*inkl. MwSt.
Bauart
Rasierhobel, 3-teilig

Material
Messing / Zinkdruckguss, verchromt

Länge
10,3 cm

Gewicht
59 g

Kamm
offen

Rasierklingen
klassisch (DE)

*am 20.08.2019 um 0:07 Uhr aktualisiert

Im Test: Nobelisk-Rasierhobel, schwarz

€ 39,99*inkl. MwSt.
Bauart
Rasierhobel, 2-teilig

Material
Metall, schwarz beschichtet

Länge
9,5 cm

Gewicht
75 g

Kamm
geschlossen

Rasierklingen
klassisch (DE)

*am 19.08.2019 um 14:31 Uhr aktualisiert

Im Test: Der R89-Rasierhobel von Mühle

€ 34,86*inkl. MwSt.
Bauart
Rasierhobel 3-teilig

Material
Metall - Griff verchromt/fein ziseliert

Länge
9 cm

Gewicht
65 g

Kamm
geschlossen

Rasierklingen
klassisch (DE)

*am 19.08.2019 um 17:53 Uhr aktualisiert